Skip to main content

Mit diesen 5 Tipps zur leichten Reinigung Ihres Entsafters


Die Reinigung eines Entsafters ist wohl für viele Menschen die unangenehme Seite des Entsaftens. Nachdem der leckere Saft nun zum trinken bereit wäre, schaut man mit einem etwas genervten Auge auf das zu reinigende Gerät. Doch in Wirklichkeit ist alles halb so schlimm. Denn mit ein paar Tipps und Tricks erledigt sich die Reinigung des Entsafters schneller und einfacher als gedacht.

 

Leichte Reinigung des Entsafters direkt nach dem Betrieb

Entsafter leichte Reinigung

Leichte Reinigung Ihres Entsafters mit einer Reinigungsbürste

Wer seinen Entsafter direkt nach dem Betrieb reinigt, erspart sich in der Regel viel Zeit und Nerven. Denn frische Fruchtrückstände lassen sich um einiges leichter entfernen als bereits eingetrockneter Trester. Es lohnt sich also auf jeden Fall, den Genuss des gerade frisch gepressten Saftes um ein paar Minuten zu verschieben, um das Gerät kurz abzuspülen. Dies dauert – vorausgesetzt man reinigt direkt nach dem Betrieb – nur wenige Minuten. Aus unserer Erfahrung können wir sagen, dass man in der Regel nur mit heißen Wasser arbeiten muss, um das Gerät wieder sauber zu bekommen. Bei der Reinigung des Schneidewerks oder der Pressschnecke, empfiehlt sich jedoch der Gebrauch eines handelsüblichen Schwamms. Um die kleinsten Reste aus den winzigen Schneidezähnen zu entfernen, sollte man abschließend mit einer kleinen Reinigungsbürste arbeiten. Diese ist meist im Lieferumfang mit inbegriffen.

 

 

Unser Tipp: Falls Sie für Ihren Entsafter keine Reinigungsbürste haben, können Sie auch mit einer handelsüblichen Zahnbürste arbeiten. Diese entfernt Dank der feinen Borsten die Fruchtrückstande ebenso gut.

 

Leichte Reinigung des Entsafters durch Einweichen

Falls Sie es einmal versäumt haben, Ihren Entsafter rechtzeitig zu reinigen, wird es um einiges schwieriger. Wenn die Rückstände erst einmal eingetrocknet sind, hilft meist nur noch eins: Einweichen!

Füllen Sie Ihre Spüle mit warmen Wasser und geben Sie anschließend alle Komponenten des Entsafters hinzu. Lassen Sie diese nun einweichen. Nach etwa einer Stunde können Sie nun alle Komponenten wie gewohnt abspülen. Die Rückstände sollten sich nun wesentlich einfacher entfernen lassen.

 

Vorsicht Schimmel

Das Wichtigste bei der Reinigung eines Entsafters ist die Gründlichkeit. Je gründlicher Sie Ihren Entsafter reinigen, desto besser. Wenn Sie jedoch einige Rückstände übersehen, kann das mit der Zeit zur Schimmelbildung führen. Dies hat natürlich erheblichen Einfluss auf die Qualität des Saftes. Auch für Ihre Gesundheit ist dies höchst bedenklich.

Unser Tipp: Reinigen Sie Ihren Entsafter also am besten an gut beleuchteten Orten. Ihnen fällt es somit wesentlich leichter, alle Rückstände restlos zu entfernen.

 

Je weniger Ecken desto besser

Man kann bereits beim Kauf seines Entsafters einigen Problemen vorbeugen. Achten Sie auf eine möglichst runde Bauform der Einzelteile. Somit ersparen Sie sich die mühevolle Reinigung an und in den Ecken. Denn dort sammeln sich sehr häufig kleine Rückstände, welche nur sehr schwer zu entfernen sind. Aber auch hier gilt: Je schneller Sie das Gerät nach der Benutzung reinigen, desto leichter wird Ihnen die Arbeit fallen.

 

Leichte Reinigung des Entsafters mit Spülmaschine oder per Hand?

leichte Reinigung des Entsafters

Leichte Reinigung des Entsafters durch die Spülmaschine?

Wenn Sie sich einen Entsafter kaufen möchten werden Sie sehr schnell feststellen, dass heutzutage fast alle Geräte spülmaschinenfest sind. Wir empfehlen Ihnen dennoch, den Entsafter per Hand vorzureinigen. Wenn Sie nämlich alle Komponenten in den Geschirrspüler packen und die Einzelteile dann im schlimmsten Fall mehrere Tage dort lagern, haben Sie wieder das Problem der eingetrockneten Fruchtrückstände. Diese kann dann auch selbst der beste Geschirrspüler nicht mehr entfernen. Achten Sie also immer darauf, dass der gröbste Schmutz (vor allem beim Schneidewerk) per Hand entfernt wird, bevor Sie den Entsafter zur Reinigung in die Spülmaschine geben.

Wahlweise gibt es auch Entsafter mit einem Vorspülprogramm. Die erste Reinigung übernimmt der Entsafter also selbst. Der Philips HR191/20 besitzt beispielsweise ein Vorspülprogramm.

 

Vorbeugung von Abnutzungserscheinungen bei der Reinigung des Entsafters

Sie werden feststellen, dass sich nach einiger Zeit einzelne Komponenten des Entsafters durch die Reinigung verfärben können. Dies verursacht zwar keine gesundheitlichen Schäden, dennoch sieht es nicht schön aus. Verzichten Sie daher auf aggressive Reinigunsmitteln mit nichtionischen Tensiden. Benutzen Sie für die Reinigung lieber schonende und natürliche Stoffe wie zum Beispiel Natronlauge oder Essig. Packen Sie Ihren Entsafter einmal im Monat zur Grundreinigung in die Geschirrspülmaschine und benutzen Sie darüber hinaus keine aggressiven Reinigungsmittel. Somit verlängern Sie die Lebensdauer des Materials und erhalten Ihren Entsafter mit der natürlichen und leichten Reinigung in einem guten Zustand.

 

entsafter-kaufen.org


Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*