Skip to main content

Automatische Saftpresse- wie früher, nur einfacher!

SaftpresseDas Saftpressen zählt wohl zu den ältesten und bekanntesten Methoden um Früchte zu entsaften. Während man früher seine ganze Kraft dazu aufbringen musste, den Saft einer Orange rein manuell zu gewinnen, funktioniert die automatische Saftpresse heutzutage wesentlich bequemer. Am Prinzip hat sich jedoch nichts geändert. Dennoch hilft einem die heutige Technik dabei, wesentlich schneller ans Ziel zu kommen.


Was ist eine automatische Saftpresse und welche Vorteile bringt sie mit sich?

Die Funktionsweise einer automatisieren Saftpresse ist einfach erklärt. Beim manuellen Entsaften wird das Fruchtfleisch mittels Druck und Drehung gegen einen Kegel gepresst. Durch diesen Vorgang läuft der Saft in einen Auffangbehälter. Dieses Prinzip gilt natürlich auch für eine automatische Saftpresse. Jedoch hat man hier den enormen Vorteil, dass sich der Kegel automatisch dreht. Hierdurch kann mit wesentlich weniger Kraft deutlich mehr Saft gewonnen werden.

Wann ist eine automatische Saftpresse sinnvoll?

Prinzipiell sollte eine Saftpresse zur Standardausrüstung eines jeden Saftliebhabers gehören. Gerade für Menschen, die in am Morgen wenig Zeit haben, ist das Auspressen eine sehr empfehlenswerte und einfache Variante. Man erhält in kurzer Zeit einen qualitativ hochwertigen Zitrussaft. Die anschließende Reinigung gestaltet sich im Gegensatz zu herkömmlichen Entsaftern ebenfalls sehr einfach.

Warum der Saft aus einer Saftpresse so gesund ist.

Vorab eine wertvolle Information: Egal mit welcher Variante Sie einen Saft gewinnen. Ein frisch gepresster Saft ist immer gesund! Deshalb spielt die Methode, mit welcher Sie entsaften, eine eher untergeordnete Rolle. Dennoch ergeben sich bei einem Saft aus einer automatischen Saftpresse einige Pluspunkte. Ein großer Vorteil ist die hohe Saftqualität. Diese ist beim Auspressen einer Frucht mit die Beste. Der Grund liegt im sogenannten „kalten Pressen“. Während bei einem Zentrifugen Entsafter durch die hohe Drehzahl viel Luft in den Saft gewirbelt wird, findet beim „kalten Pressen“ keine Oxidation statt. Was bedeutet das? Es wird kein Sauerstoff und keine Wärme in den Saft gewirbelt. Dieser bleibt somit länger frisch und nährstoffreich.

Genügt eine automatische Saftpresse um täglich viel Saft herzustellen?

Eher nicht! Eine Saftpresse sollte als das angesehen werden, was sie ist. Ein hilfreicher Zusatz. Wer morgens schnell und unkompliziert einen Orangensaft trinken möchte, ohne das ganze Haus durch einen motorisierten Entsafter aufzuwecken, ist mit einer Saftpresse gut bedient. Wenn Sie jedoch wirklich langfristig und regelmäßig Saft trinken möchten, reicht eine Saftpresse alleine nicht aus. Gerade für Familienhaushalte eignen sich eher Zentrifugen Entsafter oder Slow Juicer. Nichtsdestotrotz sollte eine Saftpresse in jedem gesundheitsbewusstem Haushalt zur Grundausstattung gehören.

Die Vorteile einer Saftpresse:

+ im Vergleich zu vollwertigen Entsaftern deutlich günstiger
+ keinen Nährstoffverlust durch Oxidation

Die Nachteile einer Saftpresse:
ist nur für Zitrusfrüchte geeignet
stellenweise wenig Saftausbeute

entsafter-kaufen.org

zu den Saftpressen

 


Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*